Drucken Versenden

Goldene Kolpingnadel für Werner Drewes

Bild anzeigen

(v.l.) Vorsitzende Mathilde Wilhelms, Jubilar Werner Drewes, Kolpingpräses Pfarrer Werner Lütkefend, Gemeindereferent Matthias Hein und der stellvertretende Vorsitzende Karl Jochheim.

© Foto: privat

Natzungen (wrs) - Mit der goldenen Kolpingnadel wurde Werner Drewes für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Kolpingsfamilie geehrt. Beim Kolpinggedenktages überreichte ihm die Vorsitzende Mathilde Wilhelms die Auszeichnung mit der Urkunde und einem Kolping-Hotelgutschein.
Werner Drewes trat am 7. Dezember 1969 mit 18 Jahren der Kolpingsfamilie bei. In der Folgezeit engagierte er sich dort recht vielseitig. So gehörte er auch in den 1970er Jahren zu den Akteuren der Theatergruppe, war in den 1980er Jahren als Sachbereichsleiter für „Arbeit und Beruf“ im Vorstand, wirkt bei der „Aktion Rumpelkammer“ mit und ist Bannerträger der Kolpingsfamilie.
Die Gedenkfeier begann mit der von Pfarrer Werner Lütkefend zelebrierten Messe in der St. Nikolaus-Pfarrkirche,. Hier erinnerte der Kolpingpräses auch an den Todestag des Gesellenvaters und Priesters Adolph Kolping.
Es folgte der Vortrag des Gemeindereferenten Matthias Hein. Dieser lebte eine Zeit lang in Lettland und berichtete von seinen dortigen Eindrücken und Erlebnissen in dem baltischen Land und seiner Hauptstadt Riga. Die Teilnehmer erfuhren dabei viel Interessantes über die Geschichte, Sprache, Religion und Bevölkerung des knapp zwei Millionen Einwohner zählenden Landes zwischen Estland und Litauen.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder