Drucken Versenden

Ältere Bürgerinnen und Bürger für Interview gesucht

Borgentreich (wrs) - Ein selbstbestimmtes und selbständiges Leben im Alter, so lange wie möglich zu Hause in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben – das wünschen sich die meisten älteren Menschen. Helfen können dabei verschiedene Angebote: praktische Unterstützung im Alltag wie Haushaltshilfen, Mittagstische oder Besuchs- und Begleitdienste sowie Beratungsangebote z.B. zu Fragen des barrierefreien Wohnens oder zu Hilfsmöglichkeiten in einer Pflegesituation.
Ein Forscherteam von der Universität Dortmund möchte diese Prozesse genauer untersuchen und herausfinden, wie ältere Menschen Zugang zu diesen Angeboten gefunden haben und was im Verlauf der Inanspruchnahme und danach passiert ist. Gefördert wird das Projekt, für das Ältere aus ganz NRW interviewt werden, vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. Bürgermeister Nicolas Aisch und der „Senioren Workshop Borgentreich“ (SWB) um Ortsvorsteher Werner Dürdoth sind über das Vorhaben informiert und unterstützen die Wissenschaftlerinnen bei ihrer Suche nach Interviewpersonen.

Wer selbst 60 Jahre oder älter sind und schon einmal eine Beratung in Anspruch genommen haben oder andere Angebote nutzen, kann mit seinen Erfahrungen und Eindrücken dazu beitragen, dass in Zukunft noch mehr ältere Menschen erreicht werden und Hilfe da ist, wenn sie gebraucht wird.
Konkret werden ältere Bürgerinnen und Bürger aus Borgentreich gesucht, die sich zu einem ca. 45-minütigen Gespräch bereit erklären. Der Termin und die Durchführung (z.B. per Telefon oder Video) können mit dem Projektteam individuell vereinbart werden. Wer sich angesprochen fühlt, kann ab dem 4. Januar 2022 Kontakt zu Dr. Stephanie Lechtenfeld vom Institut für Gerontologie an der Universität Dortmund Kontakt aufnehmen unter Tel. 0231/728488-13, E-Mail: stephanie.lechtenfeld@tu-dortmund.de. Diese Kontaktdaten können auch an Menschen weitergegeben werden, die für ein Interview infrage kommen. Auskunft erteilt auch Ortsvorsteher Werner Dürdodt, Tel. 0171/4907031, E-Mail: werner_duerdoth@web.de

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder