Drucken Versenden
Staffelstabübergabe in KiTa Charvinstift

Anna Kirchner ist neue Leiterin

Bild anzeigen

bergabe des Staffelstabs: (v.l.) Irina Petuknov, Brigitte Unruh (beide Elternvertreterinnen), Christina Bolte (Gemeindereferentin), die neue Leiterin Anna Kirchner, Detlef Müller (Geschäftsführer der Kath. KiTas Hochstift gGmbH) und Klaus Stalze (Kirchenvorstand).

© Foto: Kath. KiTas Hochstift

Warburg (wrs) - Große Freude bei den Kinder, Erzieherinnen, Eltern und in der Gemeinde: Die KiTa Charvinstift hat wieder eine neue Leiterin. Anna Kirchner wurde jetzt offiziell in ihr Amt eingeführt, nachdem die Stelle drei Monate lang unbesetzt gewesen war. Sie ist nun verantwortlich für 45 Kinder in zwei Gruppen.

Die neue Leiterin der KiTa Charvinstift kommt ganz aus der Nähe. Anna Kirchner stammt aus Ossendorf und arbeitete zuletzt im Familienzentrum Scherfede. Nach ihrer Ausbildung zur Erzieherin studierte die 29-Jährige zwei Jahre an der Katholischen Hochschule in Paderborn und schloss den Studiengang „Bildung und Erziehung im Kindesalter“ mit dem Bachelor ab. Später absolvierte sie mehrere Fortbildungen. An ihrer Arbeit in der KiTa schätzt Anna Kirchner besonders die Abwechslung und der Kontakt mit vielen verschiedenen Gruppen wie Kindern, Erziehern und Mitgliedern der Kirchengemeinde. Sie setzt auf eine gute Zusammenarbeit mit allen und betont: „Im Mittelpunkt stehen immer die Kinder.“
Die symbolische Überreichung des Staffelstabs fand im Beisein mehrerer Eltern sowie von Vertretern der Kirchengemeinde statt. Detlef Müller, Geschäftsführer des katholischen KiTa-Trägers, bedankte sich in seiner Ansprache zunächst ausdrücklich bei Andrea Hofmann, die nach dem Weggang der vorigen Leiterin drei Monate lang das Amt kommissarisch ausgeübt hatte.
Der neuen Leiterin Anna Kirchner überreichte Müller den traditionellen Staffelstab. Er verglich die Tätigkeit einer Leiterin mit einem Langstreckenlauf und riet der neuen Leiterin, sich stets daran zu erinnern, wofür ein Staffelstab in der Leichtathletik stünde: „Als Leiterin bringen Sie alles in Gang, aber erledigen die Strecke nicht alleine, sondern im Team.“ Sie solle deshalb alle interessierten und gutwilligen Menschen auf diesen „Lauf“ mitnehmen, also das Team, die Eltern, die Vertreter der Gemeinde. Das Wichtigste sei jedoch stets, die Kinder nicht zu vergessen. Müller erinnerte dabei auch an die Führungsleitlinien des KiTa-Trägers, die Wert legen auf partnerschaftliche Zusammenarbeit, Offenheit, Vertrauen und Verwantwortungsübernahme. Aus Erfahrung wisse er, dass diese Punkte im Charvinstift kein Neuland seien. „Sie können sich also auf einen guten Einstieg freuen“, ist Müller von einem erfolgreichen Wirken Anna Kirchners in Warburg überzeugt.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder