Drucken Versenden

Asphaltarbeiten in der Sternstraße

Warburg (wrs) - Von Montag, dem 17., bis Mittwoch, dem 19. Juli 2017, werden in der Sternstraße im Bereich der Hauptstraße bis zur Kalandstraße die erforderlichen Asphaltarbeiten durchgeführt.

Nach dem Aushärten des Asphalts und den erforderlichen Restarbeiten in diesem Abschnitt ist beabsichtigt, diesen Bereich ab dem 26. Juli für den Pkw-Verkehr freizugeben. Somit kann der von der Josef-Wirmer-Straße kommende Pkw-Verkehr wieder uneingeschränkt über die Kalandstraße und Sternstraße nach Osten abfließen. Die Durchgängigkeit der Innenstadt ist damit für den Pkw-Verkehr ab diesen Zeitpunkt wieder hergestellt. Weiterhin wird in diesem Abschnitt der Busverkehr zum Ende der Sommerferien (30. August) wieder aufgenommen.

Die Pflasterarbeiten in der Hundegasse und die noch erforderlichen Asphaltarbeiten in den Stichstraßen des Amtsgerichts werden ebenfalls voraussichtlich bis zum 26. Juli abgeschlossen sein. Die Stellplätze beim Amtsgericht sind ab diesem Zeitpunkt wieder nutzbar.

Somit wird dieser erste Bauabschnitt gut vier Wochen früher fertiggestellt als geplant. Gemäß dem Bauzeitenplan sollte dieser Bauabschnitt erst zum Ende der Sommerferien (30. August) für den Pkw-Verkehr freigegeben werden.

Ab dem 24. Juli werden in der Sternstraße ab der Kreuzung Kalandstraße/Sternstraße in westlicher Richtung bis zur Marktstraße die Straßenbauarbeiten durchgeführt. Zeitgleich werden ab der Marktstraße bis zum Rotthof in der Sternstraße die erforderlichen Strom-, Kanal- und Wasserleitungsarbeiten beginnen. Die Nutzung der Parkplätze in diesen Bereichen ist daher ab dem 24. Juli nicht mehr möglich. Die Hansestadt Warburg bittet hierfür bei den Anwohnern um Verständnis. Der Anlieger- und Lieferverkehr ist nach wie vor gewährleistet.

Aufgrund des aktuellen Baufortschritts ist die Gesamtfertigstellung des Bauabschnitts wie geplant für Ende Oktober dieses Jahres vorgesehen.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder