Drucken Versenden
Leerstände in Borgentreich

Bewegung jetzt auch in der Bogenstraße

Bild anzeigen

(v.l.) Ortsvorsteher Werner Dürdoth, Hartwig Meyer, Bürgermeister Rainer Rauch.

© Foto: privat

Borgentreich (wrs) - Über eine neue Entwicklung zur Nachnutzung von Leerständen in Borgentreich freuen sich Bürgermeister Rainer Rauch und Ortsvorsteher Werner Dürdoth. In dem kürzlich von der Stadt erworbenen Gebäude des ehemaligen R-Kaufs soll zunächst übergangsweise der REWE-Markt einziehen. Wie Hartwig Meyer, Inhaber des Borgentreicher REWE-Marktes mitteilte, sind im Herbst umfangreiche Erweiterungsarbeiten am Markt in der Emmerkertorstraße geplant.
Meyer sagte: „Dies können wir nicht im laufenden Betrieb durchführen." Meyer plant, während des Umbaus den ehemaligen R-Kauf in der Bogenstraße zu nutzen. Auch eine darüber hinaus gehende Nutzung als zweiten Standort will Meyer nicht ausschließen. Genauso wie Bürgermeister Rauch und Ortsvorsteher Dürdoth sieht er einen grundsätzlichen Bedarf in Borgentreich für einen innenstadtnahen Lebensmittelmarkt. „Ich werde ganz konkret in den nächsten Monaten prüfen, ob der Standort in der Bogenstraße demnächst auch zukünftig wieder genutzt werden kann“, so Meyer. Bürgermeister Rauch zeigt sich hoffnungsvoll: „Damit kommt jetzt Bewegung in die Bogenstraße, ein erster Schritt in die richtige Richtung wäre gemacht“. Wichtig sei es, den Einzelhandelsstandort in der Kernstadt zu erhalten und nach Möglichkeit zu stärken. Mit einer Wiederbelebung der Bogenstraße könne man dabei einen ganz wesentlichen Beitrag leisten.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder