Kilometersammel-Aktion im Rahmen der Wochen gegen Rassismus

Bürger im Kreis Höxter schaffen es um die halbe Welt

Bild anzeigen

In sportlichen Outfits überreichten Landrat Michael Stickeln (von links), Filiz Elüstü (Leiterin Kommunales Integrationszentrum Kreis Höxter), Schirmherrin Sarah Hakenberg und Bürgermeister Tobias Scherf die Urkunden und Medaillen beim Diemellauf in Warburg.

© Foto: Kreis Höxter

Kreis Höxter (wrs) - Fast 19.000 Kilometer haben die Bürgerinnen und Bürger bei einer Aktion im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus gesammelt und damit symbolisch die halbe Welt umrundet.
Zu den Höhepunkten zählten dabei ein Spaziergang mit Kreisdirektor Klaus Schumacher und Höxters Bürgermeister Daniel Hartmann sowie der Warburger Diemellauf im Rahmen des Hochstift-Cups, bei dem Landrat Michael Stickeln gemeinsam mit Warburgs Bürgermeister Tobias Scherf und Schirmherrin Sarah Hakenberg die Urkunden und Medaillen überreichte. „Als Team haben wir ein beachtliches Ergebnis erreicht, das den Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung im Kreis Höxter deutlich macht,“ lautet das Fazit von Michael Stickeln und Klaus Schumacher zur Aktion „Gemeinsam um die Welt“.
Insgesamt 25 Gruppen und 45 Einzelpersonen haben sich in diesem Jahr an der zweiwöchigen Aktion beteiligt. Dabei haben der Warburger Sportverein, der Sportverein HLC aus Höxter sowie die Gruppe „Non-Stop-Ultra“ aus Brakel mit jeweils mehr als 2.000 Kilometern am besten abgeschnitten.
„Gemeinsam um die Welt“ ist ein Projekt, das bereits im letzten Jahr vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Höxter, dem Kreissportbund Höxter, dem Sportverein HLC Höxter sowie der Flüchtlingsinitiative Welcome initiiert wurde. Zusammen wollen sie ein Zeichen setzen für grenzenlose Solidarität und gegen Rassismus. Erstmals wurde die Aktion in diesem Jahr von der Kampagne „Pink gegen Rassismus“ begleitet. Der Kreissportbund Höxter hat dazu 600 T-Shirts verteilt, die während des Sammelns getragen werden konnten. Diese wurden gefördert vom Kommunalen Integrationszentrum und der Sparkasse Höxter.
„Die Vielfalt und Toleranz bewegt uns – und das nicht nur im sportlichen Sinne“, so Filiz Elüstü, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums. „Darum sind die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Höxter auch im nächsten Jahr wieder dazu eingeladen, sich an der Kilometersammel-Aktion zu beteiligen.“ Mitmachen könne jeder, egal ob beim Schwimmen, auf dem Pferd, im Rollstuhl oder bei einem Spaziergang. „Vielleicht schaffen wir es dann sogar einmal um die ganze Welt“, so Filiz Elüstü.
Weitere Informationen zur Aktion „Gemeinsam um die Welt“ sowie die aktuellen Kilometerstände der einzelnen Gruppen sind online einsehbar unter: www.vielfalt-bewegt-hoexter.de