Drucken Versenden

Einbrecher dringen tagsüber in Wohnhaus ein

Welda (wrs) - Unbekannte Täter sind tagsüber in ein Wohnhaus in Warburg-Welda eingedrungen und haben dort Wertsachen erbeutet. Der Einbruch in das Haus an der Straße "Am Hoppenberg" hat sich am Montag, 11. April, vermutlich in der Zeit zwischen 14.30 und 16.20 Uhr ereignet. In dieser Zeit, als die Bewohner nicht zu  Hause waren, drangen die unbekannten Täter gewaltsam in das Gebäude ein, durchsuchten mehrere Räume und Schränke und nahmen Schmuck und Bargeld im vierstelligen Euro-Bereich an sich. Dann flüchteten sie unerkannt. Zeugen fiel ein unbekannter Mann auf, der sich zur fraglichen Zeit in der Nähe des Hauses aufgehalten habe. Er wird beschrieben als männlich, dunkle, kurze Haare, schlanke Statur, etwa 40 Jahre alt oder älter. Ebenfalls aufgefallen war ein weißer Kombi von einem unbekannten Hersteller, der zu dieser Zeit die Wohnstraße hochgefahren und gegen 15.30 Uhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit den Berg wieder hinuntergefahren sei. Am Steuer habe beide Male ein junger Mann gesessen, der etwa 23 Jahre alt gewesen sein soll, groß und dünn, sowie helle Haare mit einem auffälligem "Pottschnitt" mit Pony getragen habe. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter Telefon 05271/962-0.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder