Drucken Versenden

Feines kleines Straßenfest

Von Michael Rubisch

Warburg – Zum dritten Mal fand das kleine Straßenfest in der unteren Hauptstraße rund um den Gebrüder-Warburg-Platz statt. Knapp 20 Kaufleute, Gastronomen und Anwohner engagierten sich um gemeinsam mit den Besuchern ein buntes Straßenfest zu feiern.

Bild anzeigen

Ursula Dalhoff und Andrea Fuest präsentierten auf dem kleinen Straßenfest Sachen aus ausgemusterter Einsatzkleidung.

© Foto: Rubisch

Neben einigen Programmpunkten auf dem Gebrüder-Warburg-Platz bot das Straßenfest viel kulinarische Finesse in Form von selbstgebackenem Kuchen, Muffins, süßen Leckereien und Deftigem. Die Geschäftsleute hatten sich erneut äußerste Mühe gegeben, um die Besucher des Festes zu bewirten. Das Konzept kam gut an, wie der Besucherzuspruch den gesamten Tag über bestätigte.

Ursula Dalhoff und Andrea Fuest sind Mitglieder der Feuerwehr Warburg. Eine findige Idee präsentierten die beiden Brandbekämpferinnen auf dem Fest. Sie nähen aus ausgemusterter Einsatzbekleidung nützliche Haushaltshelfer wie Topflappen oder Einkaufstaschen mit dem gewissen Etwas. Einen Teil der Kollektion präsentierten die beiden an einem Stand auf dem Fest. Ein kleines Bio-Eis, eine Waffel oder ein Kaffee aus dem Kaffeebus stillten Hunger und Durst und boten gute Gelegenheiten, um ins Gespräch zu kommen.


Auf dem Gebrüder-Warburg-Platz gab es Tanzvorführungen, Demonstrationen zur Selbstverteidigung sowie weitere kleinere Programmpunkte. Die Schüler der Petrus-Damian-Schule verkauften ihre bunt bemalten Vogelhäuschen, welche im vergangenen Jahr bereits am Platz angebracht wurden. Für die kleinen Gäste gab es eine Hüpfburg. Anwohner des Warburg-Platzes hatten zudem einen Bastellstand und einen Stand an dem die Kinder selbst Zuckerwatte machen konnten organisiert. Zum Ausklang des Festes halten die Klänge Warburger Nachwuchsbands durch die Straßen.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder