Drucken Versenden
Caritas Wohnen erweitert ihr Angebot

Hilfe bei psychischen Erkrankungen

Bild anzeigen

Laura Tölle im Beratungsgespräch.

© Foto: CWW

Warburg (wrs) - Ab sofort können Menschen mit psychischer Erkrankung oder seelischer Behinderung Hilfe erfahren. Die Caritas Wohnen im Erzbistum Paderborn gem. GmbH bietet durch ihren Dienst Ambulant Betreutes Wohnen (ABW) entsprechende Unterstützung für das Leben in den eigenen vier Wänden in den Kreisen Paderborn und Höxter an. Sie reagiert damit auf gesellschaftliche Entwicklungen sowie die hohe Anzahl an Nachfragen. Das Angebot wird von Aktion Mensch gefördert.
Jeder Mensch hat den Wunsch nach Eigenständigkeit und Selbstbestimmung. Das ABW der Caritas Wohnen unterstützt volljährige Menschen mit Beeinträchtigungen in ihrer eigenen Wohnung und im sozialen Umfeld bei einer selbstbestimmten Lebensführung. Die Unterstützung kann dabei von der Haushaltsführung, der Sicherstellung ärztlicher Versorgung bis hin zur Begleitung bei Behörden reichen.
„Uns ist es besonders wichtig, jeden Menschen individuell, entsprechend seiner persönlichen Wünsche und Bedürfnisse zu unterstützen und die Hilfen gemeinsam im Dialog zu entwickeln“, berichtet Laura Tölle, die als Ansprechpartnerin in Paderborn zur Verfügung steht. Sie bietet kostenlose Informationsgespräche an und unterstützt die Hilfesuchenden bei der Antragstellung. Gerne kann ein persönlicher Beratungstermin vereinbart werden. Auf Wunsch können auch Hausbesuche stattfinden.
Bereits seit 2005 begleitet die Caritas Wohnen Menschen mit einer geistigen Behinderung im Rahmen des ABW. Kontakt Kreis Höxter: Svenja Ruthmann, Ambulant Betreutes Wohnen, Sternstr. 39, 34414 Warburg, Telefon 05641/7477414, E-Mail: s.ruthmann@cww-paderborn.de

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder