Drucken Versenden
33.000 Menschen im Kreis Höxter haben bereits ihre Erstimpfung erhalten

Impfen nimmt weiter Fahrt auf

Kreis Höxter (wrs) - „Die Impfungen gehen im Kreis Höxter deutlich voran. Wir haben bei den Erstimpfungen bereits eine Impfquote von fast 24 Prozent der Bevölkerung erreicht“, sieht Landrat Michael Stickeln zuversichtlich nach vorn. Das liege deutlich über dem Landes- und Bundesdurchschnitt. Mehr als 33.000 Menschen haben im Kulturland bereits ihre Erstimpfung erhalten (Stand: 15. April). Die Zahl der Zweitimpfungen ist auf fast 11.000 angestiegen.
„Im Mai wird die Zahl der Impfungen voraussichtlich weiter kräftig ansteigen. Bund und Land haben angekündigt, in den kommenden Wochen deutlich mehr Impfstoff zu liefern“, sagt der organisatorische Leiter des Impfzentrums, Matthias Potthoff. Deshalb bittet er darum, sich noch drei bis vier Wochen zu gedulden, bis deutlich mehr Impfstoff verfügbar ist, und bis dahin von Anfragen möglichst abzusehen.
„Uns erreicht derzeit täglich eine Flut von Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern, die wissen wollen, ob sie jetzt schon impfberechtigt sind. Wir schaffen es aktuell leider nicht, auf jede Anfrage individuell einzugehen“, sagt der Leiter des Krisenstabs, Matthias Kämpfer. Es sei jedoch absehbar, dass die Kassenärztliche Vereinigung und die Arztpraxen in wenigen Wochen deutlich mehr Impftermine anbieten können.
„Auch die Arztpraxen im Kreis Höxter werden durch sehr viele Anfragen zu Impfungen derzeit stark belastet“, sagt der medizinische Leiter des Impfzentrums, Dr. Jens Grothues. Doch herrsche derzeit auch in den Arztpraxen noch Impfstoffknappheit. „Die Ärzte werden in absehbarer Zeit auf ihre Patientinnen und Patienten zugehen, sobald ihnen mehr Impfstoff zur Verfügung stehen wird“, bittet auch er um Geduld, bis die Arztpraxis sich mit einem Impfangebot meldet.
„Die hohe Impfbereitschaft und das außerordentliche Engagement aller beteiligten Akteure zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind. Dafür gilt allen mein herzlicher Dank“, sagt Landrat Michael Stickeln.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder