Drucken Versenden

Impfzentrum kann nur aktuelle QR-Codes ausstellen

Kreis Höxter (wrs) -

Aufgrund häufiger Nachfragen weist der Kreis Höxter darauf hin, dass es im Impfzentrum nicht möglich ist, nachträglich CR-Codes für bereits erfolgte Impfungen auszustellen. Diese QR-Codes werden ausschließlich von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) erstellt und per Brief versendet.

Genesene können neuerdings Einzeltermine im Portal der KVWL buchen. Dies ist möglich telefonisch unter der Telefonnummer 0800/116 117 02 oder online unter der Internetadresse www.116117.de. QR-Codes können zurzeit nicht erstellt werden. Der Kreis Höxter wartet noch auf eine landesrechtliche Regelung, wie zukünftig mit dem Nachweis für Genesene verfahren wird.

Völlig reibungslos läuft die Umstellung bei den Zweitimpfungen aufgrund der neuen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission. „Jeder Person, die im Impfzentrum eine Erstimpfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca erhalten hat, wird dort eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (derzeit Biontech) angeboten“, erklärt Matthias Potthoff, organisatorischer Leiter des Impfzentrums des Kreises Höxter. „Das gilt auch für die Personen, die sich bereits in unsere neue Reserveliste eingetragen haben. Es besteht aber auch weiterhin die Möglichkeit, sich auf eigenen Wunsch mit Astrazeneca impfen zu lassen“, so Potthoff.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder