Drucken Versenden

Infotag und Urkundenverleihung

Bild anzeigen

Die ausgezeichneten Teilnehmer der Aktion "Stadtradeln". 

© Foto: Stadt Warburg

Warburg (wrs) - Ein Infotag zu Klimaschutz und Mobilität sowie die Urkundenverleihung vom "Stadtradeln" fanden nun auf dem Neustädter Marktplatz statt. Bei der Aktion im vergangenen Juni hatten 523 aktive Radelnde in Warburg insgesamt stolze 128.501 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt.
Bereits ab 13 Uhr luden der Mobilitätsbeauftragte der Stadt und Organisator vom Warburger Stadtradeln, Jan Kolditz, und die Klimaschutzbeauftragte Annika Schmitt zum Infostand Klima und Mobilität auf den Neustadt-Marktplatz ein. Warburger Bürgerinnen und Bürger hatten so die Gelegenheit, mit den beiden Beauftragten ins Gespräch zu kommen. Themen wie Balkonkraftwerke, Fahrradrouten, Klimabildung an Schulen und die zukünftige Ausrichtung des Klimaschutzes in Warburg wurden in einem informellen Rahmen besprochen. Für Kinder gab es ein Straßenmemory, das freudig gespielt wurde.
Um 14 Uhr wurden aktivsten Radelnden ausgezeichnet. Die Urkundenübergabe übernahm Bürgermeister Tobias Scherf, der sich sehr über die rege Teilnahme an der Aktion freute.
Neben den „Stadtradeln-Stars“ Doris Hauck und Willi Bott wurden viele weitere Teams und Teilnehmende ausgezeichnet. So konnte beispielsweise das Team St. Johannes gleich drei Auszeichnungen entgegennehmen: Gold sowohl für das Team mit den meisten Kilometern als auch für den aktivsten Radelnden und Silber für das Team mit den zweitmeisten Teilnehmenden. Zwei Auszeichnungen erhielten jeweils das Team LAURI (Gold für die meisten Mitglieder/Silber für die zweitmeisten Kilometer) und AKH Pflegedienst & Tagespflege Maria Ludwig (jeweils Bronze für die drittmeisten Kilometer und drittmeisten Mitglieder). Ebenso über Bronze freuten sich das Team Germete – FOREVER YOUNG (drittmeiste Kilometer pro Person) und Familienzentrum St. Martin (drittmeiste Mitglieder). Außerdem wurde der Sekundarschule Warburg die Urkunde für das Schulteam mit den meisten Kilometern übergeben.
Unter anderem aufgrund des Herbstferienbeginns konnten nicht alle Teilnehmenden ihre Urkunden und Auszeichnungen entgegennehmen. So werden die Schulteams mit den meisten Mitgliedern und die Teams mit den aktivsten Teilnehmenden ihre Urkunden noch im Nachgang erhalten.
Sowohl mit der Teilnahme an der Urkundenübergabe als auch dem Interesse am Infostand Klima und Mobilität zeigten sich Jan Kolditz und Annika Schmitt zufrieden. „Ich habe mich sehr gefreut von den Warburgerinnen und Warburgern einmal persönlich zu hören, was ihnen beim Klimaschutz in Warburg wichtig ist“, so die Klimaschutzbeauftragte. Beide können sich gut vorstellen, das im nächsten Jahr so zu wiederholen. „Gerne mit noch mehr aktiven Radelnden“, fügte Kolditz abschließend hinzu.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder