Drucken Versenden

Kita-Landschaft im Kirchenkreis belebt

Bild anzeigen

(v.l.) Gemeindepfarrerin Patrizia Müller mit der ausscheidenden Kita-Leiterin Michaele Schrader und Nachfolgerin Julia Koch.

© Foto: privat

Warburg (wrs) - Leicht ist ihr der Abschied nicht gefallen. „Ich habe sogar extra ein halbes Jahr verlängert, damit ich wenigstens noch die Rezertifizierung als Familienzentrum abschließen kann und das ist ja auch gelungen”, sagte Kita-Leiterin Michaele Schrader (66). In einem feierlichen Gottesdienst mit Superintendent Volker Neuhoff und Pfarrerin Patrizia Müller in der evangelischen Kirche Maria im Weinberg in Warburg ist Michaele Schrader nach 46 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet worden.

34 Jahre davon hat sie als verantwortliche Einrichtungsleiterin gearbeitet. Die letzten 19 Jahre war sie als Leiterin des Warburger evangelischen Familienzentrums Arche tätig. Für 80 Kinder und 20 Mitarbeiter trug Michaele Schrader dort die Verantwortung.

„Michaele Schrader hat die Kita-Landschaft im Kirchenkreis Paderborn belebt und bereichert“, sagte Superintendent Neuhoff. Sie habe keine Scheu vor Veränderung gehabt und sei froh auf alle Dinge zugegangen, lobte Neuhoff Michaele Schraders Offenheit gegenüber Neuerungen. Die gab es in ihrer Berufslaufbahn zur Genüge. „Die Bildungslandschaft gerade auch im Bereich der Kindertagesstätten ist im ständigen Umbruch und Wandel, und auch wenn die Pandemie uns vor schwierige Aufgaben stellt, so hat sie aber auch zur Verbesserung des Ansehens des Erzieherberufs beigetragen”, sagte Schrader.

Pfarrerin Patrizia Müller hob in ihrer Predigt Michaele Schraders außerordentliches Gestaltungsvermögen hervor. „Michaele Schrader hat einen Schwung, der ansteckt und mit Gitarre, Klavier, Singen und Tanzen gelingt es ihr, nicht nur die Herzen der Kinder zu öffnen“, sagte Pfarrerin Müller.

Bürgermeister Tobias Scherf lobte das evangelische Familienzentrum Arche als eine Einrichtung mit Vorbildcharakter, die ein hohes Ansehen genieße. „Die Vielzahl an Trägerschaften ist ein Gewinn für unsere Hansestadt und spiegelt den Konsens für eine pluralistische Gesellschaft wider”, sagte Scherf.

Michaele Schrader stammt aus Rüthen, wo sie auch ihre ersten 20 Berufsjahre verbracht hat. Es folgten Kita-Leitungen in Steinheim, Geldern und Höxter, bevor die Familie in Warburg heimisch wurde und Michaele Schrader die Leitung der Arche übernahm. Michaele Schrader ist verheiratet, hat drei Kinder und acht Enkel.

Zum 1. August wird Gruppenleiterin Julia Koch (29) die Leitung der Einrichtung übernehmen. Seit einem Jahr ist die gebürtige Warburgerin in der Arche tätig. Ihre Berufsausbildung absolvierte sie am Theresia-Gerhardinger-Berufskolleg in Warburg-Rimbeck. Nach einem anschließenden Studium zog sie nach Frankfurt, bevor sie im letzten Jahr zurück nach Warburg kam.

Vor vier Jahren hat die Arche ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Träger ist der Verbund der Tageseinrichtungen für Kinder im Evangelischen Kirchenkreis Paderborn. Von den zehn Kitas im Verbund sind acht im Kreis Höxter.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder