Drucken Versenden

Landrat besuchte ehrenamtliches Projekt

Bild anzeigen

Landrat Michael Stickeln, Andrea Ressel, Maria Rose, Sabine Heikenfeld, Paul Arens, Bürgermeister Norbert Hofnagel.

© Foto: AWO

Peckelsheim (wrs) - Michael Stickeln, Landrat des Kreises Höxter, und der Bürgermeister der Stadt Willebadessen, Norbert Hofnagel, haben sich über die Arbeit im AWO Ortsverein in Peckelsheim informiert. In der Kleiderstube der AWO in der Burgstraße trafen sie sich mit der ehemaligen Leiterin und Gründerin der Einrichtung, Maria Rose, ihrer Tochter, Andrea Ressel als jetzige Leiterin, sowie den Vorsitzenden des Ortsverein, Paul Arens. Als Gast war auch die Vorstandsvorsitzende des AWO Kreisverbandes, Sabine Heikenfeld, anwesend. Paul Arens berichtete kurz über die Gründung des Ortsvereins im Dezember 2000 im damaligen Kleider- und Möbellager in der Rosenstr. Ende 2002 wurde das Kleider- und Möbellager geschlossen und der AWO Ortsverein Peckelsheim beschloss die Kleiderstube in Eigenregie mit ehrenamtlichen Mitgliedern weiterzuführen. Dann erfolgte 2003 der Umzug in die alte Spiegelsche Scheune in der Burgstraße. 
Hier wurde aber dann die AWO Kleiderstube Ehrenamtliche fortgeführt.

Der Standort ist immer noch aktuell. Corona hat natürlich sehr viel verändert. Die vorwiegend älteren ehrenamtlichen wollten sich nicht unbedingt der Ansteckungsgefahr aussetzen. Somit war die Kleiderstube erstmal im Jahr 2020 für vier Monate geschlossen. 
Dann wurde im im Herbst versucht, mit halber Besetzung und nur noch zwei Öffnungstage in der Woche, die Kleiderstube wieder zu aktivieren. Auch musste Maria Rose aus gesundheitlichen Gründen schweren Herzens die Arbeit in der Kleiderstube aufgeben. 

Ein zweites Standbein ist seit 2008 einmal im Monat die Lebensmittelausgabe "Willebad - Essen - Korb" im katholischen Pfarrheim in Willebadessen. Landrat Stickeln und Bürgermeister Hofnagel waren erstaunt über die ehrenamtliche Arbeit der rund 25 AWO Mitglieder. Stickeln sagte: "
Ich bin dem Team der AWO Peckelsheim sehr dankbar für die seit langen Jahren ehrenamtlich und mit viel Herzblut geleistete Arbeit zum Wohle unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Dieses besondere Engagement sowohl in der Kleiderkammer als auch der 'Willebad – Essen - Korb' ist vorbildlich und beispielgebend. Herzlichen Dank allen Ehrenamtlichen. Wie schön, dass es euch gibt."

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder