Drucken Versenden

Musik für jeden Geschmack

Von Michael Rubisch

Warburg – Die 14. Warburger Musiknacht glänzte erneut mit einem breiten musikalischen Spektrum. Insgesamt acht Musikdarbietungen, die unterschiedlicher kaum sein konnten, traten in den diversen Lokalitäten rund um den Altstädter Markt auf.

Bild anzeigen

Louis Fitzmahoney verwandelte die Pils Quelle mit seinem Folksongs in einen Irischen Pub.

© Foto: Rubisch

Rund 500 Besucher kamen in diesem Jahr zur „musikalischen Überdosis“, die wie immer mit einem Konzert der Funky Notes auf dem Altstadtmarktplatz eröffnet wurde, bevor es dann in die unterschiedlichen Musiklocations ging. In der Marienkirche erklangen in diesem Jahr Big-Band-Töne. Das Gütersloher Quartett Blattwerk war zu Gast und zelebrierte famose Musikstücke aus vergangenen Jahrhunderten. Nicht minder famos war der Auftritt von Irish-Folk-Sänger Louis Fitzmahoney in der Pils Quelle. Eine charakteristische Stimme, eine Solo-Gitarre und großartige Irische Volksmusik, fertig ist das Rezept für einen lauschigen Abend in einer urigen Kneipe.


Spanische und lateinamerikanische Klänge erklangen aus dem Cafe Brechtken. Das Duo Que Pasa aus Leipzig konstituierte eine musikalische Stimmung in der nur Tapas und Vino zur perfekten Illusion eines spanischen Abends fehlten. Selbstverständlich war auch Urgestein Papa Bela, diesmal im Kufo-Keller, wieder mit von der Partie. „Ich hätte nicht gedacht, dass es so viele Dixie-Fans gibt“, entfuhr es einer Besucherin mit Blick auf den voll besetzten Raum. Virtuose und grandiose Dixieklänge aus tiefster Seele erklangen und ließen die Hörer auf eine Reise in das Chicago der frühen 1910er-Jahre eintauchen. Mit Christian Durstewitz gastierte ein Singer-Songwriter im Frühauf, der sich bei diversen Auftritten im Fernsehen sowohl als Komponist als auch als Sänger einen Namen gemacht hat. Er spielte mit seiner Kombo einen Mix aus Coversongs gepaart mit eigenen Stücken. Gleich zwei Acts waren im Arnoldihaus zu hören. Singer-Songwriter Ron Spielman präsentierte einen Mix aus Blues-Rock und Pop. Der melodische Ausklang der Musiknacht gehörte dann der Warburger Band Framework.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder