Drucken Versenden

Neue Leitung der Kindertagesstätte St. Vitus

Bild anzeigen

Staffelstabübergabe: Leiterin Dagmar Surmann und Geschäftsführer Detlef Müller.

© Foto: Birger Berbüsse

Willebadessen (wrs) - Dagmar Surmann hat den Staffelstab in der katholischen Kita St. Vitus in Willebadessen übernommen. Das gibt es auch eher selten: Die neue Kita-Leiterin begleitet ihr eigenes Willkommenslied auf der Gitarre. Als die Kinder der katholischen Kita St. Vitus bei der offiziellen Begrüßung von Dagmar Surmann ein Ständchen anstimmen, kommt die Musik von der Leiterin selbst. Ein Sinnbild für einen ihrer Schwerpunkte: „Ich bin ein totaler Musiktyp“, sagt sie über sich selbst, und das fließt auch in ihre Arbeit mit den 59 Kindern von St. Vitus ein.

Seit Anfang August leitet die Mutter einer Tochter die dreigruppige Einrichtung am Waldrand. Ganz bewusst hat Dagmar Surmann sich für diese Stelle beworben. Zuvor war sie lange Jahre als Gruppenleiterin und stellvertretende Leitung in der evangelischen Kindertageseinrichtung Emmaus in Brakel und im städtischen Familienzentrum Miteinander in Bad Driburg tätig. Die dortigen Erfahrungen hätten die 42-Jährige motiviert, selbst die Leitung einer Kita zu übernehmen. Und es sollte unbedingt eine katholische sein, denn: „In der städtischen Einrichtung hat mir der liebe Gott gefehlt.“
Nun freut sich Dagmar Surmann, dass sie Gott den Kindern im Alltag näher bringen und Gottesdienste mit ihnen feiern kann. „Ich möchte die christlichen Werte leben – mit Herz und Hand.“ Das sei ihre Philosophie, sagt die aus Marienmünster stammende Erzieherin, die auch eine Ausbildung zur Fachkraft für musikalische Früherziehung absolviert hat. Ihr Ziel sei es, „dass wir alle zusammenarbeiten“. Denn ohne Eltern, Gemeinde und das Team gehe es nicht.
Bereits in den ersten vier Wochen hat die neue Leiterin offenbar alle überzeugt und mitgerissen: „Du bist ein aufgeschlossener, freundlicher Mensch, dem das Team als Ganzes am Herzen liegt“, schilderten die acht Erzieherinnen der Kita ihren Eindruck und betonten: „Wir wünschen uns viele gemeinsame Jahre mit dir.“
Auch Detlef Müller, Geschäftsführer der Trägergesellschaft Katholische Kitas Hochstift gGmbH, begann seine Begrüßungsrede mit einem Lob: „Es ist gut, dass sie hergekommen sind.“ Die neue Leiterin habe sich gut vorbereitet und schon einiges ausprobiert: „Ich bin zuversichtlich, dass das gut geht.“ Den traditionellen Staffelstab, den er Dagmar Surmann überreichte, soll sie laut Müller jedenfalls erst zur Rente an eine Nachfolgerin weitergeben.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder