Drucken Versenden

Ortsrundgang mit Bürgermeister

Borgentreich (wri) - Die CDU Borgentreich hatte zu einem Ortsrundgang geladen, bei dem zukünftige Projekte an den Plätzen im Ort vorgestellt wurden.

Bild anzeigen

Ortsrundgang mit Bürgermeister Rainer Rauch.

© Foto: privat

Unter den zahlreichen Teilnehmern waren auch der Landtagskandidat Matthias Goeken, Bürgermeister Rainer Rauch, Ortsvorsteher Werner Dürdoth und die CDU Ratsvertreter der Kernstadt. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Christian Lenz an der Mensa war die erste Station die Zweifachturnhalle. Fraktionsvorsitzender Alexander Otto stellte den Sanierungsbedarf des Gebäudes dar und erläuterte Möglichkeiten zur Sanierung. Nächste Station war der Platz der Stadt Rue, wo ein Multifunktionsfeld in Planung ist. Bürgermeister Rauch stellte den derzeitigen Planungsstand dar und verwies auf den festgelegten Kostenrahmen. Aus der Runde der Teilnehmer kam der Hinweis, bei dem Bau doch möglichst eine Spielfeldgröße herzustellen, wo Jugendmannschaften auch offizielle Fußballspiele in den Ligen bestreiten können. Auch wurde das Thema Erweiterung Mensa und Umzug OGS in diesem Zuge dargestellt und den derzeitigen Sachstand der Planungen erläutert. Dritte Station war der ehemalige JIBI Markt. Für die Folgenutzung liegt ein Antrag des Pächters vor, dort einen Billigbaumarkt zu errichten. Hierzu wäre eine Änderung des Bebauungsplanes nötig. Ortsvorsteher Werner Dürdoth verwies darauf, dass dies zum jetzigen Zeitpunkt keine gute Lösung sei, weil weiterhin versucht wird, dort wieder einen Lebensmittelmarkt zu etablieren. Die Ratsvertreter unterstützen die Einschätzung des OV bei der Nutzung des Gebäudes. Da mittelfristig das Schulzentrum autofrei gestaltet werden soll, wurde die Parkplatzsituation erläutert. Bereits vorliegende Planungen wurden auf Bitte des Ortschaftsbeirates zunächst zurückgestellt. Zum Herbst wird hierüber wieder erneut beraten. An der Ecke Natzungerstraße hat Rauch den bevorstehenden Abriss eines Gebäudes zum Anlass genommen, einen Bericht über den aktuellen Leerstand und das Leerstandsmanagement zu geben. Am freien Platz Marktstraße stellte Ortsvorsteher Dürdoth den derzeitigen Sachstand im IKEK dar und die Planungen zur Gestaltung der Freifläche. In einer der nächsten Ortschaftsbeiratsitzungen soll ein zeitlicher Ablaufplan erstellt werden. Danach wird die Bevölkerung aufgerufen, Planungsideen einzubringen. In 2018/2019 soll dann die Umsetzung erfolgen. Ein gleicher Zeitplan gilt für den an der abgerissenen Molkerei geplanten Mehrgenerationenspielplatz. Vorletzte Station war das Familienforum. Die akut aufgetretene Situation über fehlende U 3 Betreuung stellte Bürgermeister Rauch dar. Aktuell wird, in Absprache mit dem Kreis Höxter, über Lösungen beraten. Einig sind sich alle Beteiligten über eine schnelle und bedarfsgerechte Errichtung dieser benötigten U 3 Plätze. Wieder an der Mensa angekommen hatten die Teilnehmer bei Getränken und Gegrilltem genügend Zeit, über die einzelnen Projekte zu diskutieren. Dies wurde dann auch rege in Anspruch genommen.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder