Drucken Versenden

Sachbeschädigung durch Graffiti - Verdächtige festgenommen

Warburg (wrs) - Bei der Überprüfung eines Opel, der an der Anton-Böhlen-Str. in Warburg geparkt war, stellte Polizisten der Wache in Warburg am Samstag, dem 8. Juni 2019, gegen 2.40 Uhr, verdächtige Sprühdosen und Schablonen fest. Bei dem Fahrzeug befanden sich drei Personen, von denen eine flüchtete, während die beiden anderen festgehalten werden konnten. Ermittlungen ergab, dass an drei Zügen im Güterbahnhof Warburg Sachbeschädigungen durch Graffiti begangen wurden. Dazu passten die aufgefundenen Tatmittel. Die beiden Tatverdächtigen, 21 und 24 Jahre alt aus dem Raum Kassel, wurden zur Sachverhaltsklärung zur Polizeiwache Warburg gebracht und von dort später entlassen. Die dritte Person, 27-Jahre alt und ebenfalls aus Kassel, konnte ermittelt werden. Die Bundespolizei erhielt Kenntnis. Zur Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder