Drucken Versenden

SchulKinoWochen NRW

Bild anzeigen

Szene aus "Amelie rennt".

© Foto: Farbfilm Verleih

Warburg (wrs) - Zum elften Mal bieten die landesweiten SchulKinoWochen ein umfangreiches Filmprogramm mit Bezügen zu verschiedensten Unterrichtsthemen sowie kostenlose pädagogische Begleitmaterialien. Das Cineplex in Warburg zeigt ab dem 25. Januar insgesamt sechs Spiel- und Animationsfilme, die die Medienkompetenz von Schülern aller Schulformen und Altersstufen stärken.

Folgende Filme sind im Programm: „Pettersson und Findus – Kleiner Quälgeist, große Freundschaft“ (1. bis 3. Klasse) stellt die erste Realverfilmung der Abenteuer des Katers Findus basierend auf den Kinderbüchern des Schweden Sven Nordqvist dar. In der Kinderbuchverfilmung „Burg Schreckenstein“ (3. bis 7. Klasse) kosten einige Schüler ihr Internatsleben mit Abenteuern und Streichen so richtig aus. Der Kinder-Kinofilm „Amelie rennt“ (ab 6. Klasse) von Tobias Wiemann erzählt die Geschichte der kleinen Amelie, die sich auf eine abenteuerliche Reise in die Berge begibt. In der dystopischen Romanverfilmung von Dave Eggers‘ Bestseller „The Circle“ (ab 8. Klasse) wird eine junge Frau, gespielt von Emma Watson, in die allumfassende Welt eines Internet-Unternehmens hineingezogen. In der deutschen Erfolgskomödie „Willkommen bei den Hartmanns“ (ab 9. Klasse) bricht Chaos im Haushalt einer Familie aus, als sie einen Flüchtling bei sich zu Hause aufnehmen. Und in „Jugend ohne Gott“ (ab 10. Klasse) leben die Menschen in einer Leistungsgesellschaft, die keine moralischen Werte mehr kennt. Der Mord an einer Mitschülerin führt dies einer Abschlussklasse vor Augen.

Mehr als 110 Kinos beteiligen sich landesweit an den SchulKinoWochen NRW, die von „VISION KINO – Netzwerk für Film und Medienkompetenz“ und „FILM+SCHULE NRW“, einer gemeinsamen Initiative des Landschafts­verbands Westfalen-Lippe (LWL) und des NRW-Schulministeriums, veranstaltet werden.

Das Filmprogramm der SchulKinoWochen NRW greift mit konkreten Lehrplanbezügen eine große Bandbreite der Unterrichtsinhalte unterschiedlichster Fächer auf und kann mit Hilfe des kostenlos angebotenen pädagogischen Begleitmaterials im Unterricht vor- und nachbereitet werden. Das größte filmpädagogische Projekt des Landes hat bei seiner vergangenen Ausgabe mit mehr als 127.000 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern einen neuen Besucherrekord erzielt.

Schulen können sich jetzt noch anmelden. Der ermäßigte Eintrittspreis für die Kinovorführungen beträgt 3,50 Euro, Lehrkräfte und Begleitpersonen haben freien Eintritt. Auch 2018 können Schülerinnen und Schüler wieder an einem Filmkritikwettbewerb von spinxx.de, dem Onlinemagazin für junge Medienkritik, teilnehmen und Preise für die gesamte Schulklasse gewinnen.

Sämtliche Informationen zum Programm sowie die Online-Anmeldung finden Interessierte im Internet unter www.schulkinowochen.nrw.de. Außerdem steht das Projektteam im LWL-Medienzentrum für Westfalen für persön­liche Beratungen unter der Hotline 0251-591-3055 zur Verfügung.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder