Verkehrsbehinderungen nach Unfall

Bild anzeigen

Durch einen Unfall auf der B252 bei Warburg ist es an der Anschlussstelle zur A44 zu Verkehrsbehinderungen gekommen.

© Foto: Polizei

Warburg (wrs) -Durch einen Unfall auf der B252 bei Warburg ist es an der Anschlussstelle zur A44 am Mittwoch, 14. Juli, zu Verkehrsbehinderungen gekommen. Ein 66-Jähriger war mit seinem blauen Fiat Spider auf der B252 von Warburg kommend in Fahrtrichtung Welda unterwegs, als um 9.45 Uhr von rechts ein blauer BMW auf die Bundesstraße einbog. Der von einem 49-jährigen Mann aus Dortmund gesteuerte BMW war von der A44 aus Richtung Dortmund gekommen und wollte auf die B252 in Richtung Warburg einbiegen.
Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei der Fiat-Fahrer leichte Verletzungen erlitt. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf mehr als 10.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr war im Einsatz, um auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen.
Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung wurde der betroffene Bereich teilweise gesperrt, zum Teil wurden die Fahrzeuge einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet, wodurch es auf der B252 und teilweise auch an der Ausfahrt der A44 zu Rückstaus kam. Gegen 10.45 Uhr konnte die Unfallstelle wieder freigegeben werden.