Drucken Versenden

Vier Personen bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Bild anzeigen

Vier Personen bei Verkehrsunfall leicht verletzt.

© Foto: Polizei Warburg

Warburg (wrs) - Vier Menschen wurden bei einem Verkehrsunfall am Freitag, dem 17. Juli 2020, gegen 13 Uhr, an der Einmündung der B241 auf die B 252 bei Warburg-Hohenwepel leicht verletzt. Ein 50-Jähriger aus Kaiserslautern befuhr mit seinem Sattelzug den Auffahrtsarm von der B 241 zur B 252 und wollte an der Einmündung nach links in Richtung Warburg abbiegen. Dabei übersah er ein Wohnmobil, das die Bundesstraße von Warburg in Richtung Brakel befuhr. Obwohl die 43-jährige Fahrerin des Wohnmobils sofort eine Vollbremsung einleitete, kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge im Einmündungsbereich. Bei dem Auflieger des Sattelzuges handelte es sich um ein Gefahrgut-Fahrzeug, das jedoch nicht beladen war. In dem Wohnmobil befand sich eine vierköpfige Familie aus den Niederlanden. Der LKW-Fahrer und ein 11-jähriges Kind aus dem Wohnmobil wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Beide konnten dies jedoch nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Auch die niederländische Fahrerin und ein 14-jähriger Jugendlicher wurden leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt. Der Verkehr konnte durch Polizeibeamte an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Lediglich bei der Bergung des LKW musste die Strecke kurzzeitig voll gesperrt werden. Auch das Wohnmobil war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder