Drucken Versenden

Workshop: Integratives Quartier „Laurentiushöhe Warburg“

Warburg (wrs) - Die Hansestadt Warburg arbeitet derzeit zusammen mit der Caritas Wohn- und Werkstätten im Erzbistum Paderborn an der Idee, auf der Laurentiushöhe einen integrativen Stadtteil für Warburg zu entwickeln.
Das integrative Quartier „Laurentiushöhe Warburg“ ist ein Projekt, im Zuge dessen sich der jetzige Sonderstandort des Heilpädagogischen Therapie- und Förderzentrums (HPZ) St. Laurentius zu einem „normalen“ inklusiv gelebten Stadtteil der Hansestadt Warburg, ganz im Sinne einer Öffnung der jetzigen „Sonderwelt“ und einer inklusiven sozialen Quartiersentwicklung, entwickeln soll. Das Quartier „Laurentiushöhe“ soll künftig einen Ort einer guten Verbindung von Wohnen, Arbeiten und Leben für unterschiedliche Lebensentwürfe (nicht nur für Menschen mit Beeinträchtigungen) darstellen.
Ein solches soziales bzw. inklusives Quartier übernimmt in Teilaspekten Elemente der Daseinsvorsorge, entfaltet eine Anziehungskraft aufgrund seiner Angebotsvielfalt hinsichtlich Leben (Wohnraum, parkähnliches und naturnahes Freigelände, Freizeitangebote) und Arbeiten, stellt einen Ort der Vernetzung dar und inspiriert und macht Mut neue Wege eines zukunftsfähigen Zusammenlebens zu gehen. Zudem kann es Modellcharakter entwickeln und als Vorbild für die soziale Quartiersentwicklung in anderen Städten dienen.
In der ersten öffentlichen Veranstaltung soll zunächst die bisherige Idee vorgestellt und in den Stadtentwicklungsprozess Warburgs und den Kontext der REGIONALE 2022 eingeordnet werden. Anschließend werden an verschiedenen Thementischen passende Zielvorstellungen (Wohin kann sich ein solches Quartier entwickeln?), Funktionen (Was muss es können?) und mögliche Elemente des künftigen Quartiers (Aufenthaltsqualität, Möblierung, Ausstattung etc.) diskutiert.
Die Hansestadt Warburg und die Caritas Wohn- und Werkstätten im Erzbistum Paderborn laden zu einem Workshop alle interessierten Bürgerinnen und Bürger für Samstag, 27. Oktober 2018, um 9 Uhr bis ca. 16 Uhr 
in der Aula des Heilpädagogischen Zentrums St. Laurentius Warburg, Stiepenweg 70 in 34414 Warburg.
recht herzlich ein. Bei Fragen rund um den Workshop wenden sich Bürger an Sören Spönlein von der Wirtschaftsförderung der Hansestadt Warburg, Tel. 05641/92 302 bzw. Email an s.spoenlein@warburg.de. Um Anmeldung wird gebeten.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder