Drucken Versenden

Zimmerbrand

Warburg (wrs) - Aufgrund eines technischen Defekts kam es am Montag, dem 20. August 2018, gegen 9.55 Uhr in dem Wohnhaus eines 53-jährigen Geschädigten in Hohenwepel zu einem Zimmerbrand. Durch installierte Rauchmelder wurde der Geschädigte auf den Rauch aufmerksam. Zu diesem Zeitpunkt waren das Feuer und die Rauchentwicklung bereits so stark, dass das Feuer mit einfachen Mitteln nicht mehr zu löschen war. Daraufhin alarmierte der Mann die Feuerwehr, die den Brand löschte. Es entstand kein Gebäudeschaden, ein Sachschaden liegt jedoch in Höhe eines fünfstelligen Betrags vor.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder