Drucken Versenden

innogy Klimaschutzpreis

Warburg (wrs) - Umwelt- und Klimaschutz sind ein wichtiges Anliegen unserer Zeit, deshalb lobt die innogy SE, aufgrund der guten Resonanz und Akzeptanz in den vergangenen Jahren, auch in diesem Jahr den innogy Klimaschutzpreis in Kooperation mit der Hansestadt Warburg aus.

Der Preis soll, wie auch in den vergangenen Jahren, für Leistungen verliehen werden, die in besonderem Maße zur Erhaltung oder Schaffung natürlicher Umweltbedingungen in der Hansestadt Warburg beitragen.

Geförderte Maßnahmen können z. B. energieeinsparende Maßnahmen, Verminderung von Umweltbeeinträchtigungen, spürbare Umweltverbesserungen oder Maßnahmen zur Umweltbildung sein.

Der Klimaschutzpreis kann an Einzelpersonen, Personengruppen, Arbeitsgemeinschaften, Vereine, Schulen oder Institutionen vergeben werden, die innerhalb der Hansestadt Warburg entsprechende Maßnahmen aktiv umgesetzt haben.
Privatpersonen dürfen nur teilnehmen, wenn deren Projekt auch der Allgemeinheit zugutekommt und auch öffentlich zugänglich/nutzbar ist.

Wettbewerbsbeiträge zum innogy Klimaschutzpreis sind bis zum 27. September 2019 bei der Hansestadt Warburg, Bahnhofstr. 28, 34414 Warburg, schriftlich einzureichen und sollten mit Text und Fotos dokumentiert sein.

Allgemeine Informationen zum innogy Klimaschutzpreis finden Interessierte auf der Internetseite www.innogy.com/klimaschutzpreis.

Die Hansestadt Warburg ruft alle Akteure auf, sich an der Ausschreibung des Klimaschutzpreises 2019 zu beteiligen und hofft schon jetzt auf rege Beteiligung und interessante Beiträge.“

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder