Drucken Versenden

Pilotprojekt Ökoprofit startet mit Warburger Unternehmen

Warburg (wri) - Zehn Unternehmen aus dem Kreis Höxter wollen von der erfolgsgeschichte „Ökoprofit“ profitieren und ihre Energieausgaben und CO2-Emmissionen reduzieren. Mit den Unternehmen Benteler Automobiletechnik, Coveris Flexibles Deutschland und dem Verein „Betriebshilfsdienst und Maschinenring Höxter-Warburg“ beteiligen sich gleich drei Unternehmen aus Warburg.

Bild anzeigen

Gleich drei Warburger Unternehmen beteiligen sich an dem Pilotprojet "Ökoprofit".

© Foto: privat

80 Kommunen und 2000 Organisationen nahmen seit 1998 bereits deutschlandweit am Projekt teil. Dabei wurden eine Energieeinsparung von über 6.600.000 MWh erzielt und 3.010.000 t CO2 reduziert. Die Kosteneinsparungen liegen bei über 448.000.000 Euro.
Ziele des Projekt sind zum einen die Umwelt zu entlasten und zum anderen Kosten einzusparen. Die Erfolgsfaktoren erstrecken sich dabei unter anderem über Imagegewinn, Rechtssicherheit, Erfahrungsaustausch und den Einstieg ins Umweltmanagementsystem.
Das Thema Ökoprofit verläuft dabei aus einer Konstellation aus festen Workshopterminen sowie einer individuellen Beratung vor Ort in den Betrieben. Das Projekt läuft dabei über ein Jahr. Im Anschluss wird das teilnehmende Unternehmen als Ökoprofit-Betrieb ausgezeichnet und kann fortführend auch an einem Öko-Audit bis zur Validierung nach EMAS/ISO 14001 teilnehmen.
Die Warburger Unternehmen Coveris und Benteler versprechen sich vor allem auch einen intensiven Austausch und Netzwerke mit den teilnehmenden Betrieben und Kooperationspartnern zum Thema Energie. Wir möchten als Warburger Betrieb einen Beitrag für die Region leisten aber auch vom Austausch mit den Unternehmen in dieser Runde profitieren, so Christoph Fuest von der Benteler Automobiletechnik.
Auch die Wirtschaftsförderung der Hansestadt Warburg nahm beim Auftakt des Projektes teil. „ Ich bin gespannt auf die ersten Zwischenergebnisse und die Eindrücke der Warburger Unternehmen. Wenn eine positive Rückmeldung der Unternehmen kommt, werden wir das Thema Ökoprofit auch für 2017 an die Unternehmen herantragen. Mit dem Zusatz Öko-Audit ist es sowohl für große Unternehmen aus Warburg interessant, alsauch für kleine Betriebe, welche vom Thema Energieeinsparung profitieren sollen“, sagt Wirtschaftsförderer Sören Spönlein.
Auch jetzt können noch Unternehmen teilnehmen. Zudem soll das Projekt 2017 weiter fortgeführt werden.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder