Drucken Versenden

Anzeige


Zwei Jahre „Der Lederer“ - Qualität made in Germany

Warburg (MR) – Seit zwei Jahren betreibt Schuhmacher Uwe Kurze nun sein Fachgeschäft „Der Lederer“ in der Unteren Hauptstraße in Warburg. Die anfängliche Skepsis bezüglich der neuen Herausforderung Selbstständigkeit wich schnell der Zuversicht.
Das Vertrauen in die gute Arbeit Kurzes war von Beginn an da. „Anfangs lief es besser als erwartet“, berichtet Kurze. Die Auftragslage war so gut, dass er manchmal erst spät in der Nacht das Geschäft verließ. Schnell war klar, es musste Unterstützung her. Die fand Kurze in Person von Eleonore „Lona“ Gundel, die seit April 2014 im Geschäft arbeitet. Sie kümmert sich um vielerlei Dinge, damit Kurze sich auf seine Kerntätigkeiten konzentrieren kann.
Die Liebe zum qualitativ hochwertigen Material ist es, die Kurze an seiner Tätigkeit so fasziniert. Die hochwertige Tierhaut ist sowohl geschmeidig als auch zäh und relativ fest und gerade deshalb so vielseitig einsetzbar. Trotz ihrer relativen Undurchlässigkeit für Wasser ist Leder ausreichend atmungsaktiv. Allerdings kommt es auch hier auf die Qualität und eine gute Verarbeitung an.
Kurze ist es wichtig, dass alle seine Produkte in Deutschland gefertigt werden. Von den Herstellungsmethoden hat er sich selbst ein Bild gemacht. Auch alle weiteren Artikel in seinem Sortiment stammen aus heimischen Gefilden.
„Bei Reparaturen kommt es häufig auf die kleinen Dinge an“, verrät Kurze. Verkaufsschlager in seinem Sortiment sind die maßgefertigten, hochwertigen Gürtel. Gepaart mit einer Schnalle nach Wahl des Kunden entsteht so schnell ein neues Lieblingsstück. Für alle Fußgeplagten bietet Kurze in seinem Geschäft eine Bestimmung des Fußtyps an. So kann eine passgenaue Einlage angefertigt werden, die eine Erleichterung für die beanspruchten Füße bieten kann.

Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr und am Samstag von 9 bis 13 Uhr.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder