Drucken Versenden
Die Polizei berichtet:

Betrüger im Kreis Höxter

Höxter (ozv) - Die Kreispolizeibehörde Höxter warnt vor Betrügern, die durch Schockanrufe Bargeld erbeuten wollen.
Die Unbekannten geben sich am Telefon als Polizeibeamte aus und behaupten, ein Familienmitglied habe bei einem Verkehrsunfall eine Person getötet. Um die Angerufenen unter Druck zu setzen, wird behauptet, dass ihr Verwandter einer Haftstrafe entgehen könne, wenn eine bestimmte Geldsumme gezahlt werde.
Am Dienstag, 27.10.2020, wurden der Polizei Höxter innerhalb von wenigen Stunden fünf Fälle dieser Betrugsform gemeldet. Auf die Forderungen sind die Angerufenen nicht eingegangen, so dass es jeweils bei einem Versuch blieb. Die Polizei rät, bei einem solchen Anruf sofort aufzulegen und sich bei der echten Polizei per Notruf 110 zu melden. Weitere Informationen und Verhaltenshinweise unter: https://hoexter.polizei.nrw

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder