Drucken Versenden

Filiale der Sparda-Bank bleibt bis auf Weiteres geschlossen

Warburg (wrs) - Angesichts der aktuellen Entwicklung bei der Verbreitung des Coronavirus hat die Sparda-Bank West umfangreiche Präventionsmaßnahmen beschlossen. Oberste Priorität haben dabei die Gesundheit und der Schutz von Mitarbeiter und Kunden. Daher hat der Vorstand der Sparda-Bank West entschieden, die Filiale in Warburg bis auf Weiteres zu schließen.

Aktuelle Informationen zur weiteren Entwicklung und zur Verfügbarkeit der Filialen unter www.sparda-west.de/corona.

Selbstverständlich können die Kunden die Bank weiterhin unter der Telefonnummer 0211/23 93 23 93 rund um die Uhr erreichen. Auch der Selbstbedienungsbereich vor Ort steht wie gewohnt zur Verfügung. Die Bargeldversorgung ist über die Geldautomaten gesichert. „Wir bitten unsere Kunden um Verständnis für diese Entscheidung. Die Sparda-Bank West beobachtet genau, wie sich die Situation um das Coronavirus entwickelt und passt seine Maßnahmen laufend an. Wir wollen alles tun, damit sich das Virus nicht weiter verbreitet“, erklärt Manfred Stevermann, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank West.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder