Drucken Versenden

Kanoniere und Schützen sanieren grundhaft die Steinberghütte

Bild anzeigen

(v.l.) Harald Hamel von der Sakret GmbH, die ehrenamtlichen Helfer der Schützengilde 1567 Wrexen e. V. Udo Angern, Günter Budde, Werner Krösel, Jürgen Siemes und Falk Röhling, Erster Stadtrat Dieter Oderwald, Büroleitender Beamter Jörg Romberger, Jörg Becker vom Diemelbaumarkt Rhoden, Fachbereichsleiter Technische Dienste Matthias Koch sowie Bürgermeister Elmar Schröder.

© Foto: Stadt Diemelstadt

Diemelstadt (wrs) - Die Verwaltungsspitze der Stadt Diemelstadt um Bürgermeister Elmar Schröder und Ersten Stadtrat Dieter Oderwald konnte zusammen mit Harald Hamel von der Sakret GmbH aus Bad Lauterberg, Jörg Becker vom Diemelbaumarkt Rhoden sowie den ehrenamtlichen Helfern der Schützengilde 1567 Wrexen e. V. das Ergebnis der Sanierungsmaßnahme über die Neuverfugung des Mauerwerks der Steinberghütte Wrexen begutachten.

Bereits im Jahr 2019 war die Firma Sakret bezüglich einer Sachspende an die Stadt Diemelstadt herangetreten. Durch die Corona-Pandemie konnte die Sanierungsmaßnahme, welche mithilfe des Ersten Stadtrats Dieter Oderwald zwischen der Schützengilde und der Stadt Diemelstadt vermittelt und geplant wurde, erst im Herbst 2021 durch die ehrenamtlichen und engagierten Helfer der Schützengilde umgesetzt werden. Die Sakret GmbH beteiligt sich an der Sanierung der Fassade in Zusammenarbeit mit dem Diemelbaumarkt Rhoden mit einer Materialspende in Höhe von rund 1.000,00 €. Da die Steinberghütte an den Wochenenden für zahlreiche Feierlichkeiten und Veranstaltungen vermietet wird, konnten die ehrenamtlichen Helfer nur unter der Woche an der Fassade ihre umfangreichen Arbeiten durchführen. „Die Fugen der Sandsteinwand der Steinberghütte wurden ausgestemmt und neu verfugt, was enorme Zeit in Anspruch genommen hat“, so Erster Stadtrat Dieter Oderwald. In dem Zuge wurde auch die Fensterbank des Thekenfensters angehoben und der Optik entsprechend angepasst. Die Sanierung der Fassade der Steinberghütte war dringend erforderlich, da bereits Steine aus der Sandsteinwand herausgebrochen waren. In der Sommerzeit finden zahlreiche Veranstaltungen, Sommerfeste etc. an der Steinberghütte statt, so dass die Sanierungsmaßnahme auf den Herbst 2021 angesetzt wurde. Die Steinberghütte ist seit rund 40 Jahren ein sehr beliebter und geschätzter Ort für diverse Veranstaltungen und findet viel Zuspruch bei den Bürgerinnen und Bürgern. Umso wichtiger ist es, dass der Zustand der Hütte nach dieser weiteren Sanierungsmaßnahme weiter verbessert und optisch aufgewertet worden ist. Nur durch den tatkräftigen und zeitintensiven Arbeitseinsatz der ehrenamtlichen Helfer der Schützengilde konnte dieses Projekt, welches rund vier Wochen Zeit in Anspruch genommen hat, realisiert werden.

„Die Steinberghütte ist in einem top Zustand, bietet ein schönes Ambiente und ist eine tolle Örtlichkeit für Wrexen und diverse Veranstaltungen“, so Bürgermeister Elmar Schröder. Harald Hamel von der Sakret GmbH bedankt sich für den engagierten Arbeitseinsatz der ehrenamtlichen Helfer und die gute Umsetzung des Projektes. „Die ehrenamtlichen Helfer der Schützengilde haben schon jetzt weitere Arbeitseinsätze an der Steinberghütte ins Auge gefasst, u. a. die Fensterstürze verschönern, die Überholung des Grills sowie das Zurückschneiden des Wildwuchses an den Felswänden“, so Werner Krösel von der Schützengilde. „Ein großer Dank geht an die ehrenamtlichen Helfer der Schützengilde für die gelungene Umsetzung sowie an die Firma Sakret für die Materialspende in Verbindung mit dem Diemelbaumarkt Rhoden“, so Schröder.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder