Drucken Versenden

Lebensretter ist umgezogen

Bild anzeigen

Ortsvorsteher Benedikt Dierkes und Markus Tewes vom Kirchenvorstand weisen auf den neuen Standort des Defibrillators am Pfarrheim Natzungen hin.

© Foto: privat

Natzungen (wrs) - Ein Defibrillator ist ein Lebensretter. Das kleine elektrische Gerät kann eingesetzt werden, wenn ein Herzstillstand droht. In Natzungen ist dieser Lebensretter nun umgezogen. Bereits im Juni 2014 konnte für das Dorf Natzungen auf Initiative der Firma Decker ein Defibrillator angeschafft werden. Er soll dazu dienen, den plötzlichen Herztod zu bekämpfen und damit Leben zu retten. Das Gerät wurde seinerzeit in der Dorfmitte im Eingang der Volksbank untergebracht. Nachdem diese im Sommer des vergangenen Jahres geschlossen und das Gerät einer Wartung unterzogen wurde, hängt es nun an einem neuen Platz. Ortsvorsteher Benedikt Dierkes konnte im Gespräch mit der Kirchengemeinde Sankt Nikolaus Natzungen erreichen, dass der Defibrillator nun am Pfarrheim in der Schlossstraße 26 angebracht wurde. Damit ist er weiterhin in der Dorfmitte in direkter Nachbarschaft zum ehemaligen Standort zu finden. Da das Gerät jederzeit zugänglich sein soll, wurde ein Platz an der Hauswand unter dem Vordach des neuen Haupteingangs am Pfarrheimparkplatz gefunden. Um es insbesondere vor Frost zu schützen, ist der Defibrillator in einer Box untergebracht, die durch einfaches Drehen des Deckels geöffnet wird. „Dabei ertönt ein Signalton, der in einer Gefahrensituation einfach ignoriert werden sollte. Dies soll lediglich vor Vandalismus schützen“, erklärt Benedikt Dierkes. Zukünftig soll ein Hinweisschild auf das Gerät aufmerksam machen. In Notfällen kann der Standort eines Defibrillators auch bei der Leitstelle der Feuerwehr unter 112 telefonisch erfragt werden.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder