Drucken Versenden

Anzeige


Salon „Frisiert“ in neuen Räumlichkeiten

Bild anzeigen

v.l. Nadine Karwat, Anna van Ierssel, Edibe Demir, Mandy Diener und Julia Dietz freuen sich über mehr Platz in den neuen Räumlichkeiten.

© Foto: Rubisch

Von Michael Rubisch

Warburg – 2004 unternahm Edibe Demir, Inhaberin des Friseursalon „Frisiert“, den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit. Das Ladenlokal in der Unterstraße war mit 50 Quadratmetern stets sehr beengt für das fünfköpfige Team. Nach langer Suche wurde Demir nun in der Hauptstraße direkt am Marktplatz fündig und hat mit ihrem Team den neuen Salon bezogen.
Auf 100 Quadratmetern Fläche warten nun insgesamt zehn Frisierplätze auf die Besucher. Alle Bereiche sind voneinander getrennt. Gelungen ist auch die Neugestaltung des Salons. Dezente Farben dominieren die Einrichtungen und werden von einigen farblichen Akzenten unterstützt. „Zwischen den einzelnen Frisierplätzen ist nun ausreichend Platz für ein bisschen Privatsphäre während des Aufenthalts. Besonders bequem sind auch die neuen Waschplätze. Ganz in schwarz gehalten nehmen die Kunden auf Liegesesseln platz und legen ihren Kopf dann in die ergonomisch angepassten Waschbecken. Auf Wunsch wird dies auch noch mit einem Nackenkissen unterstützt. Für die Menschen, die ihren Kopf nicht so gerne in den Nacken legen oder dies nicht mehr so gut können, gibt es einen Waschplatz mit Vorwärtswaschbecken.
Viele Stammkunden brachten zur Eröffnung kleine Präsente mit und schauten sich in den neuen Räumlichkeiten um. Sicher freuen sie sich schon auf ihren ersten Aufenthalt. Angeboten werden im Salon alle Leistungen rund um das Frisieren. Damen- und Herrenhaarschnitte ebenso wie Kinder. „Von Jung bis Alt bedienen wir alle Kunden“, berichtet Edibe Demir. Auch aufwendige Kreationen für besondere Anlässe entstehen in gemütlichem Ambiente.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder