Drucken Versenden
Biologische Vielfalt und Naturerleben im Hammerhof

Waldinformationszentrum startet ins Jahresprogramm

Bild anzeigen

Das Waldinformationszentrum Hammerhof hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

© Foto: Wald und Holz NRW

Warburg (wrs) - Das Waldinformationszentrum Hammerhof hat für das Jahr 2019 ein abwechslungsreiches Programm aus verschiedenen Vorträgen, Seminaren und Kulturveranstaltungen zusammengestellt. Dabei stehen Themen aus dem Bereich der biologischen Vielfalt und des Naturerlebens im Vordergrund. Im beginnenden Frühling geht es los im Hammerbachtal.
Den Auftakt macht allerdings ein Vortrag im Rahmen der Reihe „Sternengucker“. Horst Thiel erzählt am 20. März die „wunderbare Geschichte des Weltalls“ um 19 Uhr.
Die Technik der Obstbaumveredelung ist am Freitag, 29. März, Thema im Hammerhof. Zusammen mit dem Obstbaumspezialisten Manfred Burth können die Teilnehmer lernen, ihre Obstbäume zu veredeln. Dabei stehen insbesondere alte, regionale Obstsorten im Vordergrund. Vorkenntnisse sind dafür nicht erforderlich. Eine Anmeldung unter hammerhof@wald-und-holz.nrw.de ist notwendig. Für den zweiten Obstwiesenberater-Lehrgang ab September sind übrigens noch Restplätze frei. Interessenten können sich im Hammerhof melden.
Der „Naturfotograf des Jahres 2014“ Manfred Delpho kommt am Sonntag, 31. März, um 17 Uhr in das Hammerhof-Auditorium und präsentiert die „Natur im Jahreslauf“ im Rahmen einer High-Tech-Multivision mit Bildern und seinen Erlebnissen als Beobachter und Fotograf. Im Gepäck hat er die schönsten Bilder aus seiner mehr als 30-jährigen Tätigkeit in heimischen Naturlandschaften und insbesondere den Buchenwäldern der Region.
Über die dramatische Situation und Handlungsmöglichkeiten mit dem Borkenkäfer in den orkangeschädigten Wäldern informiert der Experte Norbert Geisthoff Waldbesitzer, Forstleute und Interessierte beim Waldschutz-Abend am 11. April um 18:30 Uhr. Neben den derzeit in den Fichtenwäldern fressenden Borkenkäfern geht es auch um die absehbaren Probleme durch Gras und Maus auf den Kahlflächen.
Auch der Kulturrucksack NRW wird in diesem Jahr wieder am Hammerhof ausgepackt. Jugendliche von 10 bis 14 Jahren können sich bei einem Filzkurs und beim Fotoworkshop „Bachbilder“ kreativ ausleben. Der Filzkurs mit Daniela Munzert findet am 13. April statt; der Fotoworkshop mit Vorbereitung einer Ausstellung mit Ulrich Haufe folgt am 4. Mai. Eine Anmeldung der kostenlosen Angebote in Zusammenarbeit mit dem Kreis Höxter ist unter hammerhof@wald-und-holz.nrw.de erforderlich.
Für Insektenfreunde werden gleich drei Veranstaltungen abgeboten: die „Lange Nacht der Insekten“ mit dem Biologen und Insektenspezialist Patrick Urban aus Bielefeld, eine Fortbildung zum Insektenschutz im Wald und eine Glühwürmchenwanderung mit der Umwelt-Bildungs-Initiative OWL. Infos dazu auf der Hammerhof-Internetseite.
Und wer schon immer einmal das aus Japan stammende Waldbaden ausprobieren wollte, kann dies am 18. Mai unter Anleitung des Rangers Jörg Pahl nach vorheriger Anmeldung beim Hammerhof tun. Ein weiteres Highlight im Jahresprogramm des Hammerhofs sind die Kulturveranstaltung in der Wisentscheune mit der Band „The Acoustic Groove Experience“ am 24. Mai sowie das Jubiläumsfest für die Tarpan-Wildpferde, die ihr 60-jähriges Jubiläum in Hardehausen feiern.
Alle Veranstaltungen im Internet unter www.wald.nrw.de/hammerhof oder bei Facebook unter www.facebook.com/derhammerhof.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder